Couven-Museum

 

 

Schweißperlen dürften den Museumswächtern auf der Stirn gestanden haben, als die Viertklässler der Heckenlandschule im Innenhof des Couven-Museums zwischen kostbaren chinesischen Vasen zur Zirkusmusik ihre Akrobatikkunststücke vorführten. Grund war die Vernissage des Kunstprojektes „Innenleben“ des Kunstprofessors und Bildhauers Wolfgang Nestler.
Doch wo ist der Zusammenhang zwischen Akrobatik, Couven-Museum und Kunst? Der Künstler Prof. Wolfgang Nestler fotografierte Details aus dem Museum. Seine Fotos betrachteten die Kinder der Klasse 3 und ihre Lehrerinnen Olympia Skorpel, Katja Theißen, Sabine Hammerschmidt und Stefanie Unland. Auf den Fliesen entdeckten sie alte Darstellungen von Akrobaten. So entwickelte sich die Idee, im Sportunterricht eine Akrobatenvorführung einzustudieren. Im Kunstunterricht entstanden beeindruckende Aquarelle zu diesen Übungen. Im Sachunterricht konzentrierte sich die Gruppe auf die bekannte Apotheke des Couven-Museums. Heilkräuter wurden gezogen, gepflegt und in vielfältigen Rezepten verarbeitet. Viel lernten die Kinder über ihre oft vergessene Heilwirkung.
Im Religionsunterricht beschäftigten sich die Kinder mit den Engeldarstellungen des Museums. „Was bedeutet ein Engel für mich?“, fragten sich die Kinder. „Mein Engel hält Licht in den Händen“, lautete eine von vielen Antworten. Für die neuen Erstklässler sägten und gestalteten die Kinder Schutzengel. Zu Nestlers Fotos wurde sehr viel geschrieben. Es entstanden Gedichte, Geschichten und Interviews mit Großeltern.
Der Prozess im Klassenzimmer dauerte ein halbes Jahr und wurde von Wolfgang Nestler fotografisch begleitet. Ihre Texte lasen die Kinder für seine Tonaufnahmen. Aus Bild und Ton konstruierte der Künstler ein Gesamtkunstwerk, das im Museum besichtigt werden konnte.

Krankheit und Gesundheit
Es gibt Krankheiten und Gesundheiten.
(Kim)

Meine Oma ist gestorben als ich minus 2 war.
(Pia)

Die Frau
Die Frau hat eine schöne Kette.
Die Frau hat ein schönes Kleid.
Die Frau hat ein großes Gesicht.
Aber hat die Frau auch eine schöne Stimme?
(Nils)

Wann Kräuter wichtig sind
Kräuter sind wichtig bei Verletzungen.
Kräuter sind wichtig bei Krankheiten.
Kräuter sind wichtig, um Essen zu würzen.
Kräuter sind wichtig, um den Bauch zu kürzen.
Vormittags, abends, morgens, im Zimmer –
wann Kräuter wichtig sind?
Eigentlich immer.
(Patrick)

Es war einmal ein Zirkus, der hieß „Zirkus Krone“. Bei der Akrobatik klatschten die Leute am meisten. Es gibt nämlich einen Akrobaten, der weltberühmt ist. Jeder kennt ihn und er erfindet immer neue Stücke. Er hat sogar eine wunderschöne Assistentin. Der Akrobat heißt Aleandro und die Frau heißt Rosalina. Am Ende der Aufführung bekommt die Frau Rosen und der Mann Geld.
(Helen)

Ein Puzzlestück aus vergangener Zeit wurde in der Gegenwart so bedeutsam, dass es zu neuen Taten inspirierte.

Link zum Buchtext  Pdf-Dokument

Wirtschaftstag
Uwe Reetz

 

                       © by Heckenlandschule    -    eMail: kgs.hoefen@t-online.de    -    Kontakt    -    Impressum                  nach oben