Ostende

 

 

"Einmal Ostende und zurück!" Mit dem Kauf dieser Fahrkarte begann für die OGS-Kinder der Heckenlandschule in Höfen ein kleines Abenteuer. Sie verabschiedeten sich von ihren Eltern, die sie nach Eupen zum Bahnhof gebracht hatten, und bestiegen mit ihren Betreuerinnen und der Schulleiterin den Zug. Für einige Kinder war es die erste Zugfahrt ihres Lebens. Die drei Stunden zum Ziel wurden nicht langweilig. Es wurde pausenlos gefrühstückt und gespielt.
In Ostende war nach einem kleinen Fußweg das Ziel schnell erreicht. Ein Mädchen sah, fühlte und schmeckte das Meer zum ersten Mal live. Aber ein besonderes Ereignis war es für alle. Mit Begeisterung sprangen die Kinder über die Wellen, fischten "Katzenhai-Eier" mit dem Kescher, lieferten sich eine Matsch-Schlacht, bauten Sandburgen, legten sich damenhaft in die Sonne oder verfütterten Brötchen an die Möwen. Den von Anita Rönnig gebackenen Kuchen aßen sie allerdings lieber selbst. Dieser Tag wurde zu einem ereignisreichen Abschluss des Schuljahres.
Nach den Ferien treffen die 24 Kinder wieder in der Heckenlandschule zusammen. Sie sind in der Offenen Ganztagsschule fast wie Geschwister zusammengewachsen. Einige kommen auch Jahre nach der Grundschulzeit noch zu Besuch, essen Anitas Menü, machen ihre Hausaufgaben und spielen mit den Kindern.

 

 

Zelten
Hoher Besuch

 

                    © by Heckenlandschule    -    eMail: kgs.hoefen@t-online.de    -    Kontakt    -    Impressum                  nach oben